Skip to main content

Experimente bei -196° C

Dabei handelt es sich nicht um einen Schreibfehler in der Überschrift, sondern um ein weiters Special-Indy in Naturwissenschaften. Stickstoff ist ein farb-, geruch- und geschmackloses Gas, das den Großteil (78 %) unserer Atemluft ausmacht. Im gasförmigen Zustand ist der Kontakt damit also alltäglich und womöglich unspektakulär. Die wenigsten können allerdings behaupten bereits mit flüssigem Stickstoff gearbeitet zu haben. Ausgestattet mit Labormänteln und Schutzbrillen wurde zuerst das gewissenhafte Verhalten im Labor wiederholt, bevor die Schülerinnen und Schüler selbstständig Experimente mit flüssigem Stickstoff durchführen durften. Unter Aufsicht der Lehrkraft konnten sie ihrem Entdeckergeist freien Lauf lassen. Egal, ob Bananen, Kreide, Taschentücher oder Luftballons – nichts schien vor ihrem Forschungsdrang sicher zu sein. Euphorisch und unaufhaltsam wurden 80 Minuten lang Forschungsfragen formuliert, Experimente durchgeführt und die Ergebnisse mit den zuvor aufgestellten Hypothesen verglichen.

Back