SZ-Funkt » Archive » Die Verbesserungen von DirectX 12
Facebook Twitter Google+ Linked in E-Mail
 


Hallo,

Um den Stream zu hören musst du Schueler des SZ Ybbs sein



Ich bestätige, dass ich Schüler des SZ-YBBS bin.
Ich bin kein Schueler des SZ-YBBS
 
SZ-Funkt
Die Verbesserungen von DirectX 12

Microsoft kündigt an, dass sie gleichzeitig mit Windows 10 auch DirectX 12 veröffentlichen. In letzter Zeit sind schon mehrere Features bekannt gegeben worden. In Sachen Effizients soll DirectX 12, bei gleichen Hardware Voraussetzungen, klar überlegen sein im Vergleich zum Vorgänger.

 

Das Problem von DirectX11 ist, dass es beim Übersetzen der Aufgaben für die jeweilige Hardware ziemlich viel Rechenleistung des Prozessors verbrät und dadurch sorgt es für den sogenannten »Overhead« – also Leistung, die dann nicht für die Berechnung eines Spiels zur Verfügung steht.

 

Durch die fehlende Multithreaded-Optimierung von DirectX 11 kann die CPU stellenweise nur wenige Tausend Aufgaben gleichzeitig verschicken, obwohl die Grafikkarte deutlich mehr verarbeiten könnte. DirectX 12 beseitigt diese Probleme indem es die Aufgaben auf mehrere CPU-Kerne verteilt.

 

Um neben Prozessoren künftig auch Grafikkarten von DirectX 12 profitieren zu lassen, führt AMD auch die Vorteile der »Asynchronous Shader«-Technologie auf. Unter DirectX 11 reihen sich zum Beispiel Grafik-, Compute- und Speicher-Befehle in der Render-Pipeline hintereinander ein. Mit DirectX 12 können alle drei Aufgaben parallel berechnet werden – das spart Zeit und erhöht die Effizienz.

 

Unter Windows 10 unterstützen fast alle aktuellen AMD-Karten DirectX 12 und profitieren von den neuen Features, bei Nvidia-Karten hingegen profitieren erst die Maxwell-Modelle von den Features.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>