SZ-Funkt » Archive » Autonomes Fahren? Kein Science Fiction mehr!
Facebook Twitter Google+ Linked in E-Mail
 


Hallo,

Um den Stream zu hören musst du Schueler des SZ Ybbs sein



Ich bestätige, dass ich Schüler des SZ-YBBS bin.
Ich bin kein Schueler des SZ-YBBS
 
SZ-Funkt
Autonomes Fahren? Kein Science Fiction mehr!

Audi beweist mit dem „Piloted Driving Concept“, dass das autonome Fahren schon sehr bald möglich ist. Audi ist derzeit der Spitzenreiter in der Entwicklung vom automatisierten Fahren. Bereits 2017 soll es in Serie gehen.

Die Ingolstädter präsentierten erste Ergebnisse mit ihrem Audi RS7, namens „Jack“, auf dem Hockenheim Ring. Die Ingenieure „prügelten“ dabei den 560 PS starken Audi über die Rennstrecke ohne eine Person, also völlig autonom.

Kern der Sache ist ein zentrales Fahrerassistenzsteuergerät, kurz FAS. Es nutzt modernste Hochleistungsprozessoren von Nvidia, um die Signale aller Sensoren in Echtzeit auszuwerten und Manöver zu berechnen. Ein Radarsystem erfasst das Vorfeld des Autos, eine Videokamera erkennt Fahrbahnmarkierungen, Leitplanken, Fußgänger und andere Fahrzeuge. Ein Laserscanner liefert dazu Daten zu Objekten in einer Entfernung von bis zu 80 Metern. Bis zu zwölf Ultraschall-Sensoren und vier Kameras überwachen darüber hinaus den gesamten Bereich rund um dem RS7.

Zusätzlich machte das Automagazin „GRIP“ eine Challenge mit dem RS7, wo das Magazin den Rally-Rennfahrer Niki Schelle gegen den autonom fahrenden Audi antreten liesen. Das Resultat war, dass der Rennfahrer mit 6 Sekunden Vorsprung gewann, aber mit einer Projekt-Länge von 5 Monaten, wo dieses Konzept realisiert wurde, ist das eine hervorragende Zeit für den Audi.

Audi will zudem dieses Konzept so verfeinern, dass sie bereits 2017, also in 2 Jahren, dieses Konzept auf den Markt bringen können. Es soll als Kaufoption für den Audi A8 angeboten werden. Konkrete Preisvorstellungen sind noch nicht bekannt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>