Skip to main content
SZ-Funkt logo
< Prämierung Projekt “comfort brush” beim RIZ GENIUS Jugendpreis 2017
29.03.2017 11:22 Alter: 120 days
Kategorie: SZ-Funkt, SZ-Page

Aktuelle VR-Brillen


Virtual-Reality(VR)- und Augmented-Reality(AR)-Brillen sind total im Trend! Bei VR-Brillen wird ein virtuelles Bild vor den Augen des Nutzers gezeigt um ihm ein Gefühl zu geben, er würde sich in dieser virtuellen Welt befinden. AR-Brillen erweitern die Realität, indem dem Benutzer Bilder oder Informationen vor das Auge projiziert und diese gemeinsam mit dem Umfeld wahrgenommen werden. Aber welche Brillen gibt es derzeit am Markt, wie viel kosten diese und welche ist die Beste?

Oculus Rift

Die Oculus Rift ist wohl die bekannteste VR-Brille am Markt, die erste Entwicklerversion wurde bereits 2013 verkauft. Seit 2016 ist die finale Version erhältlich. Die Oculus bietet ein für jedes Auge ein Display mit jeweils 2160 x 1200 Pixeln bei einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz und eingebaute Lautsprecher. Leider benötigt man auch einen starken PC, denn man braucht mindestens 3 USB 3.0 Ports und einen USB 2.0 Port, 8GB RAM, einen i5-Prozessor und zumindest eine NVIDIA GTX 970  oder eine AMD R9 290. Für aktuell 589,00€ (Amazon, Stand 29.3) gibt es allerdings nicht nur die Brille selbst, sondern auch einen XBOX-Controller und eine Fernbedienung.

HTC Vive

Die Vive wird von HTC in Kooperation mit Valve (das Unternehmen hinter Steam) produziert. Sie bietet mit 2160 x 1200 Pixeln eine hohe Auflösung. Durch die beiliegenden Sensoren, die im Raum aufgestellt werden, kann man sich frei bewegen. Ebenfalls im Lieferumfang befinden sich Trackpads, die man in der Hand hält und man beispielsweise in einem Spiel mit Objekten interagieren kann. Die Systemvoraussetzungen sind ebenfalls wie bei der Oculus sehr hoch, allerdings benötigt man nur 4GB RAM und nur einen USB 2.0 Anschluss.

Die Vive ist allerdings auch etwas teurer, aktuell kostet sie auf Amazon 1290,00€.

Microsoft HoloLens

Die HoloLens ist die erste AR-Brille in dieser Liste. Eine weitere Besonderheit ist, dass sie noch nicht zum Kauf verfügbar ist. Die HoloLens wurde Anfang 2015 gemeinsam mit Windows 10 unter großem Medienecho vorgestellt. Microsoft hat sogar extra das Spiel Minecraft deswegen gekauft, welches auch zur Präsentation der HoloLens diente. Man erweitert sich quasi die reale Welt mit virtuellen Bildern, zum Beispiel kann man sich eine Excel-Tabelle auf einer Wand anzeigen lassen. Sie wird ohne Kabel geliefert, um größtmögliche Bewegungsfreiheit zu bieten. Bedienen wird man sie mittels Gesten, Sprache, Tasten und Kopfbewegungen können. Die Entwickler schufen analog zu einer GPU und einer CPU eine HPU (Holo Processing Unit), ausschließlich über diese werden die Berechnungen erfolgen. Ein Preis ist noch nicht bekannt, man kann allerdings mit einem hohen Preis rechnen.

Playstation VR

Die Playstation VR wurde von Sony exklusiv für die PS4 entwickelt. Sie wurde 2014 angekündigt und ist seit Oktober 2016 im Handel käuflich. Die Auflösung dieser VR-Brille ist etwas geringer als bei der Vive oder der Oculus Rift, außerdem ist sie nur für die PS4 kompatibel, ein Einsatz am PC ist damit ausgeschlossen. Allerdings entfallen dadurch die Kosten für teure Hardware im PC, man benötigt nur eine Playstation 4, die man derzeit im Bereich zwischen 250€ und 300€ kaufen kann. Man benötigt zusätzlich dazu noch die Playstation Kamera (Kostenpunkt circa 50€), die die Kopfbewegungen aufnimmt. Die Brille selbst kostet derzeit aktuell auf Amazon 389,60€, ist also viel günstiger als die bereits erwähnten VR-Brillen. Für die Playstation VR sind derzeit jedoch nur eine handvoll Spiele verfügbar.